Navigation
Malteser Lörzweiler

Malteser dankbar: Großzügige Spende macht neues Projekt möglich

11.01.2019
Alexander Pohl (links) und sein Team vom Malteser Rettungsdienst freuen sich sehr über die Spende von Jutta Bingenheimer (3.v.l.). Foto: Malteser

Kurz vor Weihnachten hat die Malteser im Bistum Mainz ein ganz unverhofftes Geschenk erreicht: Die Wormserin Jutta Bingenheimer spendete 11.000 Euro, um ein neues Projekt der Hilfsorganisation zu unterstützen.

„Mir liegt eine hochwertige Versorgung von sterbenden Menschen sehr am Herzen“, erläutert Jutta Bingenheimer ihre Motivation. Nachdem sie sich beruflich wie auch privat intensiv mit Hospiz- und Palliativversorgung auseinandergesetzt hatte, reifte in ihr die Idee, Mitarbeiter im Rettungsdienst für den besonderen Umgang mit Menschen in der letzten Lebensphase zu sensibilisieren und entsprechend qualifizieren zu lassen. In den Maltesern fand sie den geeigneten Partner.

„Wir sind hocherfreut über die Unterstützung von Frau Bingenheimer und sind schon dabei, ein geeignetes und nachhaltiges Schulungskonzept zu entwickeln“, erklärt Barbara Schoppmann, Fachreferentin für Hospizarbeit bei den Maltesern im Bistum Mainz. Dazu steht sie in engem Austausch mit ihrem Kollegen Alexander Pohl, Leiter Rettungsdienst. Spätestens im zweiten Halbjahr 2019 sollen die ersten Kursangebote für Retter gemacht werden.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE44 3706 0193 4001 1550 46  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX