Navigation
Malteser Lörzweiler

Langzeitausbildung in der Jugendherberge in Altleiningen

Malteser bilden sich im Bereich der Arbeitssicherheit, Hygiene und im Katastrophenschutz fort

18.03.2018
Teilnehmer der LZA 2018
Burg Altleiningen
Theoretischer Unterricht
Händedesinfektion mit Schwarzlicht
Positionsbestimmung im Gelände

Am Freitag trafen sich die Malteser aus Lörzweiler und Gimbsheim zwischen Mannheim und Kaiserslautern, in der Burg- Jugendherberge in Altleiningen. Die Höhenburg Altleiningen entstand um 1100 bis 1110 und beherbergt nicht nur Jugendherbergsgäste sondern in den Gewölben des Burgkellers auch das größte Vorkommen freilebender Fledermäuse in Deutschland. In diesen historischen Gemäuern wurden gemeinsam die Themen Hygiene und Arbeitsschutz bearbeitet. Markus Weyers konnte aus seinen beruflichen Erfahrungen aus dem Bereich Arbeitssicherheit berichten und die Teilnehmer/innen mit seinem Fachwissen überzeugen. Anhand von Beispielen sowie unter Bezugnahme auf die Ausrüstung der Malteser konnte bei den Teilnehmern/innen das Bewusstsein für die Arbeitssicherheit und den Arbeitsschutz geschärft werden. Danach wurde das Thema Hygiene in der Feldküche besprochen und die Händedesinfektion geübt. Hier wurde durch den Einsatz von lumineszierendem Desinfektionsmittel sehr anschaulich dargestellt, dass nur durch die richtige Anwendung und Handhabung alle Bereiche der Hände erreicht werden und die Desinfektion erfolgreich ist. 
Schwerpunktthema waren in diesem Jahr die Fortbildung im BOS-Sprechfunk und der Umgang mit topographischen Karten. Die Umsetzung des theoretisch erworbenen Wissens wurde anschließend am Samstagnachmittag im Rahmen einer Wanderung durch das Leininger Land praktisch geübt.
Alle Teilnehmer/innen haben die vorgegebenen Koordinaten erfolgreich auf der Karte bestimmt und die Punkte im Gelände ausgemacht. 
Abschließend wurde am Sonntag die Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie die Vorgehensweise beim Auffinden von Notfallbetroffenen zuerst kurz theoretisch besprochen und im Nachgang in Kleingruppen, unter der Anleitung und Aufsicht der Ausbilderin Natascha Ihrig, trainiert. Gegen 14:00 Uhr ging das Ausbildungswochenende dem Ende zu und die Rückreise nach Lörzweiler wurde angetreten. Zum Abschluss waren sich alle einig, dass diese Art der Fortbildungs- und Teambildungsmaßnahme für die Gruppe immer wieder ein Gewinn ist.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE44 3706 0193 4001 1550 46  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX